Keine zwei Monate mehr bis fsas-racing.de zur dritten Charityrally in Folge aufbricht. Dieses Jahr nehmen wir an der European5000 teil. Die Rally startet am 07. September in München. Anschließend führt sie uns über die Alpen bis in die spanische Wüste und von dort an der französischen Atlantikküste bis nach Amsterdam.

Ludwig freut sich auf die bevorstehende European5000

Wie bereits in den Jahren zuvor wollen wir diese Rally erneut mit unserem treuen Ludwig fahren. Dazu hat sich Ludwig Anfang der Woche sozusagen „unter das Messer gelegt“. Man könnte sagen, dass er sich aktuell einer Schönheits OP unterzieht. Dies war nötig, da es sonst mit der unumgänglichen TÜV-Plakette schwierig geworden wäre. Wir sind aber guter Dinge, dass er uns anschließend wieder treue Dienste leisten wird. Wie bei jeder OP wird allerdings auch diese nicht spurlos an ihm vorbeiziehen. Ihr dürft gespannt sein, aber das Aussehen wird sich leicht verändern.

Parallel dazu haben wir unsere Spendenbox wieder eröffnet. Diese ist wie immer auf unserer Homepage auf der Startseite auf rechten Seite in der Sidebar zu finden. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützer unabhängig von der gespendeten Summe, denn das Geld kommt nicht uns zu Gute, sondern Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns. Die Spendenaktion läuft über die Website betterplace.org, welche für jede erfolgte Spende eine Spendenquittung ausstellt. Den Link zur Spendenaktion findet ihr außerdem direkt hier:

>> zur Spendenaktion <<

Auch in diesem Jahr möchten wir das geforderte Mindestziel von 500€ natürlich übertreffen. Zu unseren unterstützen Projekte zählt wie in jedem Jahr „Die Arche„. Die Arche kümmert sich deutschlandweit um sozial benachteiligte Kinder.

Außerdem wollen wir ebenfalls ein regionales Projekt unterstützen, wobei wir uns diesbezüglich noch nicht festgelegt haben.

Die Route der European5000 durch Südwesteuropa

Die European5000 startet zusammen mit der European Mountain Summit am 07. September in München. Anschließend führt uns die Route über insgesamt ca 5000km bis nach Amsterdam.

Zunächst werden die Alpen überqueren um anschließend an der Cote d’Azur das Mittelmeer zu genießen. Über Weltmetropolen wie Barcelone geht es anschließend in die spanische Wüste und über die Pyrenäen nach Frankreich. Dort werden wir uns die meiste Zeit in der Nähe der Atlantikküste aufhalten um anschließend über Belgien in unsere Zielregion zu gelangen.

Wer deratige Rally aber kennt, der weiß, dass die Routenbeschreibung nur eine grobe Richtlinie ist. „Alles kann – nichts muss“ ist nicht umsonst das Motto des Veranstalters „Superlative Adeventure Club„.

Die Regeln sind wie immer die gleichen:

  • Das Auto muss mind 20 Jahre alt sein
  • Auf der Route ist keine Autobahn und kein GPS erlaubt

Wer jetzt denkt „uuuuff, ätzend“, dem sei gesagt: Falsch! Auf der Autobahn rauscht die Landschaft nur so vorbei und man hat gar keine Chance, die Umgebung wahrzunehmen. Mit Ludwig ist schnelles Reisen ohnehin nicht möglich. So werden wir während der Tour genug Zeit für Bilder haben, welche wir auf unserer Facebookseite und auf Instagram veröffentlichen werden. Somit seid ihr quasi life mit uns unterwegs. Außerdem wird es vermutlich wieder eine Karte geben, auf der zu jedem Zeitpunkt die Position der Teilnehmer eingezeichnet ist.

Wir und Ludwig freuen uns auf dieses neue Abenteuer. Seid dabei und unterstütz fsas-racing bei der diesjährigen European5000!

European5000: Die Vorbereitungen laufen
Markiert in: